BLEEP BLOOP Blog

2020-04-19

Endlich! Overbridge 2.0!

Lange haben Besitzer von Elektron Geräten auf diesen Tag gewartet. Als ich mir vor fast genau 2 Jahren den Digitakt von Elektron kaufte, war die Möglichkeit alle Tracks als Audio zu streamen und das Gerät wie ein VST Instrument bedienen zu können, einer der Kaufgründe. Möglich sollte das mit einer Software namens Overbridge gemacht werden, die für ein paar andere Elektron Geräte bereits existierte - aber für Digitakt und co wartete man auf die 2.0.

Es war mein erstes Elektron Gerät und ich war zu dem Zeitpunkt noch nicht mit der Geschwindigkeit der Firma vertraut. Bei Elektron wartet man etwas länger auf Updates und Releases als man es von anderen Firmen gewohnt sein könnte.

Die Public Beta für Overbridge startete dann vor ca. einem Jahr und ich nutzte meinen Digitakt eine weile als Audio Interface. Heute ist endlich die Vollversion draussen und ich werde einen Teil des heutigen Sonntags damit verbringen, mir den für mich relevanten Teil der Anleitung durchzulesen.

Anleitungen von Musik-Equipment lesen ist übrigens fast schon ein Hobby geworden, denn sie sind in allen fällen aufschlussreicher als jedes YouTube Video oder jede Review sein kann. Weil den Reviewern nicht selten entgehen Funktionen entgehen, von denen sie sich im Video wünschten, sie existierten. Und die Eindrücke und Workflows sind sehr auf die jeweilige Person zugeschnitten - was ja auch Sinnvoll und interessant ist. Nur nicht eben für einen guten Überblick.

Ausserdem gibt eine Anleitung viel Aufschluss darüber, wie es der Firma um Customer Service besteht. Die Anleitungen des Novation Peak oder Arturia Minibrute kann man jeder empfehlen, die sich generell für Klangsynthese interessiert und verschaffen nicht nur einen Überblick, was mit dem jeweiligen Gerät möglich ist, sondern vermitteln auch Wissen darüber hinaus und geben Inspiration und Denkanstöße.

Kurz: RTFM!

© 2020 Nils Riedemann