Kategorien
Gaming

NZXT H1 + EVGA GeForce RTX 2070 SUPER BLACK GAMING

Nein, ich hatte keinen Schlaganfall. Das sind zwei Dinge, die ich gerade bei Alternate bestellte. Das H1 ist ein minimalistischen PC Gehäuse aus dem Hause NZXT. Der andere Teil ist eine Grafikkarte. Die haben ja schon immer super seltsam lange Namen gehabt. Ist vielleicht wie mit Teeblättern.

Mir war schon vorher klar, dass ich Half Life: Alyx mit meinem derzeitigen PC nur bedingt spielen kann und alle Einstellungen auf die niedrigstmögliche Stufe stellen muss. Aber selbst dann habe ich nur so 30fps. Höchstens. Und das macht mir in VR keinen Spaß.

Das hatte ich aber so halb erwartet und hatte mir schon vor der Bestellung der VR Brille einen PC zusammengestellt. Markus schwärmte von dem H1 Gehäuse, also schaute ich es mir an und stimmte in die Schwärmerei mit ein, nachdem ich den ersten Schock über den Preis überwand und verstand, dass ich dafür kein Netzteil und keine Kühlung brauche – die im Gehäuse bereits mit eingebaut ist. Stellt sich heraus, dass ich unbewusst fast den gleichen Build wie den 1400$ Gaming PC von Optimus Tech gebaut habe.

SO SCHÖN!

Eine Grafikkarte war auch schnell ausgewählt. Aber als sich mein PC wie erwartet als zu schwach auf der Brust erwies, war weder die Grafikkarte noch das Gehäuse vorrätig – und dank Corona auch unklar, wann sich das ändern würde.

Alle paar Tage schaute ich immer wieder bei Geizhals rein – so auch gestern mal wieder. Zwar ist beides noch immernicht auf Lager, aber die Grafikkarte sei in 2 1 Tagen lieferbereit und das Gehäuse kann man vorbestellen.

Für Anfang Juni. Nun.

Ich kann warten. Mit der neuen Grafikkarte sollte mein jetziger Rechner HL:A ohne packen und ich kann mir Gedanken um den Wert meines jetzigen PCs machen. Ein paar hundert Euro ist der sicherlich noch wert.